DIE Weingebiete DES KANTON AARGAU

Haben Sie gewusst, dass der Kanton Aargau auf dem gleichen geografischen Breitengrad liegt wie das prestigeträchtige Burgund und dass die Niederschlagsmenge im Aargau sogar geringer ist als in der Südschweizer Sonnenstube Tessin? 

In der Gemeinde Mandach befinden sich auf ca. 600 m die höchstgelegenen Rebflächen des Kantons Aargau. Die Gemeinden Tegerfelden (36,5 ha), Döttingen (17,7 ha) und Klingnau (9,9 ha) verfügen über das grösste zusammenhängende Weinbaugebiet des Kantons. Die vier grössten Rebbaugemeinden sind Schinznach (48,1 ha), Tegerfelden (36,5 ha), Remigen (24,4 ha) und Döttingen (17,7 ha). 

In Gränichen,  am landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg, befindet sich der Sitz der Kantonalen Fachstelle für Weinbau, in Frick das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FIBL) und in Tegerfelden das attraktive Aargauische Weinbau-Museum.